Veröffentlicht am 28. Februar 2020

PPR 2.0: Neue Vorgaben für bedarfsgerechte Pflege

Pflegepersonal nach PPR 2.0

Mit dem Pflegepersonalbedarfsbemessungsinstrument (PPR 2.0) erfolgt ein lang ersehnter Durchbruch für die bedarfsgerechte Personalausstattung mit Bezugnahme auf den tatsächlichen Pflegebedarf.

Auch die Lücke bei der Besetzung der Nachtdienste wurde durch die neue PPR geschlossen. Allerdings wird zukünftig deutlich mehr qualifiziertes Personal gebraucht, was nur eine Umsetzung in Stufen ermöglichen wird.
Hier muss baldmöglichst eine Ausgestaltung stattfinden um Planungssicherheit zu erreichen.
Deshalb ist es umso wichtiger ein Signal zu setzen und „Gute Arbeit“ in der Pflege zu ermöglichen.

Die PPR 2.0 wird als bisher wichtigstes Instrument die Abwärtsspirale der professionellen Pflege durch schlechte Arbeitsbedingungen, dauerhafte Überlastung und der immer knapper werdenden Fachkraftressourcen durchbrechen.

Detaillierte Informationen zu PPR 2.0 finden Sie auf der Website der Deutschen Krankenhaus Gesellschaft (DKG)

Auf dieser Webseite werden Cookies eingesetzt. Nähere Informationen über die Verwendungszwecke, die Art der erhobenen Daten sowie über die Möglichkeiten der Erhebung Ihrer Daten zu widersprechen, erhalten Sie hier: Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close