Beratung & Publikationen

Foto: Miniaturfiguren zeigen einen Pfleger, der einen Mann im Rollstuhl fährt, diese Figuren stehen auf gestapelten Centmünzen

Pressemitteilung der Arbeitskammer: Selektiver Pflegebonus ist weder wertschätzend noch gerecht und sorgt für starke Ungleichheit im Gesundheitswesen

Veröffentlicht am 16. November 2022

„Die Bundesregierung hat aus der Coronaprämie nichts gelernt und verfehlt jetzt auch mit dem Pflegebonus das Ziel“, sagt Beatrice Zeiger, Geschäftsführerin der Arbeitskammer des Saarlandes. Der im Juni beschlossene steuerfreie Pflegebonus soll ab 18. November an Pflegekräfte ausgezahlt werden.

zum Artikel

Pressemitteilung: Verbindliche Einführung der Pflegepersonalregelung 2.0 (PPR 2.0) nicht gewährleistet, trotz massiver Kritik aus der Pflege!

Veröffentlicht am 15. November 2022

Das Krankenhauspflegeentlastungsgesetz des Bundes muss dringend nachgebessert werden. „Das ist bei der Bundestagsanhörung am Mittwoch ganz deutlich geworden. So sieht der Gesetzestext immer noch keine verbindliche Einführung der – von der Pflege seit Jahren geforderten – Pflegepersonalregelung PPR 2.0 vor. Sie wird lediglich in der Begründung des Gesetzesentwurfs thematisiert. Außerdem sind in der Begründung auch Ausnahmen zur Anwendung der PPR 2.0 vorgesehen”, sagt Beatrice Zeiger, Geschäftsführerin der Arbeitskammer des Saarlandes.

zum Artikel
Foto: Eine Scheibe mit darauf gezeichneten Köpfen, eine Hand kreist den Kopf in der Mitte mit einem roten Kringel ein

Befragung in den Gesundheitsberufen

Veröffentlicht am 11. November 2022

Bereits im vergangenen Jahr hat die Arbeitskammer zusammen mit der Arbeitnehmerkammer Bremen und dem Institut Arbeit und Technik (IAT) der Westfälischen Hochschule/Ruhr-Universität Bochum eine Bundesweite Studie mit dem Titel: „Ich pflege wieder, wenn …“ mit mehr als 12.700 Befragten, durchgeführt. Die Ergebnisse waren, dass mindestens 300.000 Vollzeit-Pflegekräfte in Deutschland durch Rückkehr in den Beruf oder Aufstockung der Arbeitszeit zusätzlich zur Verfügung stünden – sofern sich die Arbeitsbedingungen in der Pflege deutlich verbessern.

zum Artikel
Erschöpfte Pflegekraft hält sitzend Gesichtsmaske

Thema: AK-Position – Arbeitsschutz in der Pflege

Veröffentlicht am 9. September 2022

Liebe Leserinnen, liebe Leser, wir melden uns der Sommerpause zurück und freuen uns Sie wieder willkommen zu heißen. Mit neuer Energie starten wir in die zweite Jahreshälfte mit einem Artikel, der sich mit den hohen Belastungen, denen Pflegekräfte bei ihrer Arbeit ausgesetzt sind, befasst. Besonders hier müssen unbedingt Maßnahmen des Arbeitsschutzes auf mehreren Ebenen eingehalten und umgesetzt werden. Heike-Rebecca Nickl, die das Referat betriebliche Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeitskammer leitet, hat sich genauer damit beschäftigt und in dem nachfolgenden Artikel können sie ihre Ergebnisse nachlesen.

zum Artikel
Ärztin und Helfer betrachten ein Klemmbrett und unterschreiben ein darauf befindliches Dokument

Pressemitteilung der Arbeitskammer: Arbeitskammer fordert Schutzmaßnahmen am Arbeitsplatz gegen Gefährdungen für die psychische Gesundheit

Veröffentlicht am 10. August 2022

Wiederholt melden Krankenkassen gestiegene Krankmeldungen aufgrund psychischer Störungen. Aktuell berichtet die DAK eine Zunahme von 54 % in den vergangenen zehn Jahren. Auf diese Entwicklung weisen die Ergebnisse von Befragungen von Beschäftigten sowie Personal- und Betriebsräte durch die Arbeitskammer des Saarlandes schon seit Jahren. „Wir fordert erneut gezielte Schutzmaßnahmen am Arbeitsplatz, um Gefährdungen für die mentale Gesundheit von Beschäftigten zu vermeiden“, sagt Beatrice Zeiger, Geschäftsführerin der Arbeitskammer des Saarlandes.

zum Artikel
Erschöpfte Pflegekraft hält sitzend Gesichtsmaske

Pressemitteilung: Arbeitskammer zur einrichtungsbezogenen Impfpflicht für Pflegekräfte: Versorgungssicherheit muss Vorrang haben!

Veröffentlicht am 5. August 2022

Die Arbeitskammer des Saarlandes fordert, dass bei der einrichtungsbezogenen Impfpflicht eine genaue Risikoabwägung vorzunehmen ist, bevor ein Betretungsverbot ausgesprochen wird. „Die Versorgungssicherheit der zu Pflegenden muss gewährleistet werden. Sie muss unbedingt Vorrang haben, wenn es um die Prüfung eines Betretungsverbotes der Arbeitsstätte für ungeimpfte Pflegekräfte geht“, sagt Beatrice Zeiger, Geschäftsführerin der Arbeitskammer des Saarlandes.

zum Artikel

Auf dieser Webseite werden Cookies eingesetzt. Nähere Informationen über die Verwendungszwecke, die Art der erhobenen Daten sowie über die Möglichkeiten der Erhebung Ihrer Daten zu widersprechen, erhalten Sie hier: Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen