Blonde Frau sitzt am Schreibtisch und hält sich mit der rechten Hand den Rücken

Rückenschonendes Arbeiten in der Pflege

Veröffentlicht am 4. Juli 2022

Verglichen mit anderen Berufsgruppen, leiden Pflegekräfte überdurchschnittlich häufig unter Rückenschmerzen. Hauptgrund für Muskel- und Skeletteschwerden der Lendenwirbelsäule ist das manuelle Heben von Patienten, das Arbeiten in ungünstigen Körperhaltungen, häufiges Bücken oder Vorbeugen (zum Beispiel bei der Grundpflege) und schweres Heben bei Patiententransfers¹. Auch sonstige körperliche und seelische Belastungen, Sorgen und Stress können zu Rückenproblemen führen.

zum Artikel
Erschöpfte Pflegekraft mit Mundschutz sitzt vor dem Laptop, den Kopf auf dem Tisch liegend und schläft

Tag des Schlafes am 21. Juni

Veröffentlicht am 24. Juni 2022

Die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) sensibilisiert jährlich am 21. Juni für die Wichtigkeit von erholsamem Schlaf. Das diesjährige Motto des DGSM-Aktionstages lautet „Smarter schlafen“¹.*

zum Artikel
Frau sitzt am Laptop, daneben eine Wasserflasche. Erschöpft hält sich die Frau die Stirn.

Wenn der Sommer zum Problem wird

Veröffentlicht am 17. Juni 2022

Der Sommer 2021 war europaweit gesehen, der wärmste Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. In Zeiten des Klimawandels ist es nicht verwunderlich, dass wir in Europa auch in diesem Jahr wahrscheinlich mit einem sehr warmen und trockenen Sommer rechnen müssen, das sagen die Klimaexperten anhand ihrer aktuellen Langfristprognosen voraus. Besonders heiß soll es im Juli werden¹.

zum Artikel

BASaar – Wir helfen bei Berufskrankheit!

Veröffentlicht am 10. Juni 2022

BASaar ist ein Beratungsprojekt der Arbeitskammer des Saarlandes und BEST e.V. für Beschäftigte, Interessenvertretungen und Arbeitgeber – im Auftrag der Landesregierung. Wie wir bereits in unserem letzten Blogbeitrag hervorgehoben hatten, bedeutet gute Arbeit, die Arbeitsbedingungen sicher, gesund und menschengerecht zu gestalten. Dazu müssen der Mensch, die Arbeitsaufgabe und -umgebung mit allen Wechselwirkungen systemisch betrachtet und die Belastungen sowie Gefährdungen im System ganzheitlich beurteilt werden. Durch die Beurteilung der Arbeitsbedingungen am Arbeitsplatz (Gefährdungsbeurteilung) und Umsetzung von Schutzmaßnahmen gegenüber Belastung und Gefährdungen im Betrieb (z.B. körperliche, stoffliche und psychische Belastungsfaktoren) können gute Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten und ein effizienter Arbeitsschutz an den…

zum Artikel
Eine zerbrochene Zigarette und ein Stetoskop

Welt Nichtraucher Tag – Der Pflege größtes Laster

Veröffentlicht am 3. Juni 2022

Gerade Beschäftigte in der Pflege sollten ein Vorbild sein und nicht zum Klimmstängel greifen. Die Wahrheit ist jedoch, dass ausgerechnet in diesem Gesundheitsberuf mehr geraucht wird als im Durchschnitt der Bevölkerung! 31 Prozent der Alten- und Krankenpflegekräfte rauchen regelmäßig mehrmals während der Arbeitszeit. Unter den Auszubildenen raucht sogar jeder zweite.

zum Artikel
Erschöpfte Pflegekraft hält sitzend Gesichtsmaske

Pressemitteilung der Arbeitskammer: AK fordert verbesserte Arbeitsbedingungen und einen gezielten Arbeits- und Gesundheitsschutz in der Pflege

Veröffentlicht am 1. Juni 2022

Der Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse 2022 weist im Bundesvergleich die höchsten Krankenstände in den Pflegeberufen für das Saarland aus. Dies ist schon lange ein Dauerthema in der Pflege. „Die Arbeitsbedingungen in der Pflege müssen dringend verbessert werden. Daneben sind die Arbeitgeber gefordert, die Arbeitsabläufe zu beurteilen und präventive Schutzmaßnahmen umzusetzen“, sagt Beatrice Zeiger, Geschäftsführerin der Arbeitskammer des Saarlandes.

zum Artikel
Arzt mit digitaler Patientenakte, im Hintergrund junger Patient

Zukunft im Visier- Die Digitale Pflegedokumentation

Veröffentlicht am 27. Mai 2022

Die Arbeitsbelastung und der Leistungsdruck in der Pflege nehmen kontinuierlich zu. Hinzu kommt der vorhandene Fachkräftemangel. Die Digitalisierung hat in fast allen Branchen Einzug gehalten, so auch im Gesundheitswesen. Technische Tools wie zum Beispiel die elektronische Patientenakte, Matratzen, die den Auflagedruck der Patienten messen, sowie Sturzdetektoren, Beleuchtungssensoren, intelligente Trinkbecher, die die Trinkmenge des Patienten überwachen, werden bereits in einigen Einrichtungen genutzt. Was in anderen Ländern und bei einigen Einrichtungen auf Bundesebene schon längst Alltag ist, steckt bei uns im Saarland noch in den Kinderschuhen.

zum Artikel
Behandschuhte Hände halten einen Glasbehälter, in den eine lila Flüssigkeit tropft.

Sicherer Umgang mit Zytostatika

Veröffentlicht am 20. Mai 2022

Zur Behandlung von Krebserkrankungen stellen Zytostatika seit vielen Jahren eine zentrale Medikamentengruppe dar. Diese hochpotenten Arzneistoffe können auch krebserzeugende, fruchtschädigende oder das Erbgut verändernde Wirkungen haben. Von diesen sog. CMR-Stoffen (cancerogen, mutagen und reproduktionstoxisch – CMR) kann eine Gefahr für das Personal ausgehen, das mit diesen Arzneimitteln umgeht. So können geringe Wirkstoffmengen bei Zubereitung, Transport, Verabreichung und Entsorgung freigesetzt werden und über die Atemwege und die Haut in den Körper gelangen.

zum Artikel
Mehrere Pflegekräfte legen die Hände in der Mitte übereinander

Pressemitteilung der Arbeitskammer: Zeit für gute Arbeit, Zeit für Dich! Forderungen der Arbeitskammer zum Internationalen Tag der Pflegenden am 12. Mai

Veröffentlicht am 13. Mai 2022

Der 12. Mai ist der internationale Tag der Pflegenden. Die Arbeitskammer des Saarlandes nimmt diesen Tag zum Anlass, um ihre Forderungen der professionellen Pflege an die Politik zu bekräftigen. „Brennende Themen sind nach wie vor fehlende Instrumente einer bedarfsangerechten Personalbemessung, schlechte Arbeitsbedingungen, fehlende Wertschätzung und mangelnde Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten“, erklärt Beatrice Zeiger, Geschäftsführerin der Arbeitskammer des Saarlandes. Aber es gibt Ansatzpunkte für Politik und Arbeitgeber, die Arbeitsbedingungen spürbar zu verbessern – mit verlässlichen Dienstplänen, weniger starrem Schichtbetrieb, einem Recht auf Freistellung zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildung und einer am Bedarf orientierten Personalbemessung. Hierdurch kann zudem zusätzliches Personal gewonnen und…

zum Artikel
Mehrere Pflegekräfte mit ernstem Gesichtsausdruck und verschränkten Armen

„Ich pflege wieder, wenn …“ – Potenzialanalyse zur Berufsrückkehr und Arbeitszeitaufstockung von Pflegefachkräften

Veröffentlicht am 6. Mai 2022

Die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland lag Ende 2019 bei rund 4,13 Millionen Menschen. Die Prognose von Statista, dass die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland im Jahre 2060 auf 4,53 Millionen steigt, wiegt schwer auf dem Pflegesektor, denn es herrscht bereits jetzt ein Ungleichgewicht zwischen Pflegepersonal und den zu Pflegenden. Personalmangel in der Kranken-, Alten- und Behindertenpflege, nicht zuletzt durch den demografischen Wandel bedingt, begleitet seit Jahrzehnten die Branche. Leider hat sich die Situation durch 2 Jahre Corona-Pandemie zusätzlich verschärft. Immer mehr Pflegekräfte wollen den Beruf verlassen¹.

zum Artikel

Auf dieser Webseite werden Cookies eingesetzt. Nähere Informationen über die Verwendungszwecke, die Art der erhobenen Daten sowie über die Möglichkeiten der Erhebung Ihrer Daten zu widersprechen, erhalten Sie hier: Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen