Blog-Beiträge von Internet Redaktion

Berufskrankheiten- Eine Sensibilisierung für Risiken am Arbeitsplatz ist enorm wichtig

Am 15.03. 2015 geschrieben von

Was sind Berufskrankheiten? „Berufskrankheiten sind Erkrankungen, die Menschen durch ihre berufliche Tätigkeit erleiden.“ Ursache dafür können verschiedenste gesundheitsschädliche Einwirkungen sein. Insbesondere kommen bestimmte Chemikalien, physikalische Einwirkungen wie Druck, Vibrationen oder das Tragen schwerer Lasten und Arbeiten unter Lärm oder Staub in Betracht. Nicht jede Erkrankung kann aber als Berufskrankheit anerkannt werden. (Quelle: BMAS – Was sind Berufskrankheiten? ) Andrej Kessler ist Referent für Arbeitsschutz und Arbeitsorganisation bei der Arbeitskammer und hat das Thema mal genauer beleuchtet:

zum Artikel

Epilepsie – „Gewitter im Kopf“

Am 15.03. 2015 geschrieben von

„Weltweit sind zirka 5 Prozent der Bevölkerung zumindest einmal im Leben von einem epileptischen Anfall betroffen.“¹ Epilepsie- wie ein Gewitter im Kopf Bei der Erkrankung „Epilepsie“ ist das Gehirn, oder einzelne Bereiche übermäßig aktiv und überfluten das System mit zu vielen Signalen. Dies wiederum kann einen „Epileptischen Anfall“ – „ein Gewitter im Kopf“ auslösen. Symptomatisch können bei einem Anfall unwillkürliche Bewegungsabläufe, Muskelzucken, Kribbeln, Taubheitsgefühl, Krämpfe, abnorme Sinnesempfindungen, kurze Aussetzer bis hin zur Bewusstlosigkeit und einige weitere Symptome in Erscheinung treten. Die Erkrankung kann sich in jedem Alter manifestieren und ist danach chronisch. Es gibt heutzutage Medikamente, die den Betroffenen dabei…

zum Artikel

Pressemitteilung der Arbeitskammer: Selektiver Pflegebonus ist weder wertschätzend noch gerecht und sorgt für starke Ungleichheit im Gesundheitswesen

Am 15.03. 2015 geschrieben von

„Die Bundesregierung hat aus der Coronaprämie nichts gelernt und verfehlt jetzt auch mit dem Pflegebonus das Ziel“, sagt Beatrice Zeiger, Geschäftsführerin der Arbeitskammer des Saarlandes. Der im Juni beschlossene steuerfreie Pflegebonus soll ab 18. November an Pflegekräfte ausgezahlt werden. Allerdings wird er nicht in allen Krankenhäusern ausgezahlt, und auch in anspruchsberechtigten Krankenhäusern erhalten ihn nicht alle. „Diese selektive Zuteilung ist weder gerecht noch wertschätzend“, so Zeiger.

zum Artikel

Pressemitteilung der Arbeitskammer: Verbindliche Einführung der Pflegepersonalregelung 2.0 (PPR 2.0) nicht gewährleistet, trotz massiver Kritik aus der Pflege!

Am 15.03. 2015 geschrieben von

Das Krankenhauspflegeentlastungsgesetz des Bundes muss dringend nachgebessert werden. „Das ist bei der Bundestagsanhörung am Mittwoch ganz deutlich geworden. So sieht der Gesetzestext immer noch keine verbindliche Einführung der – von der Pflege seit Jahren geforderten – Pflegepersonalregelung PPR 2.0 vor. Sie wird lediglich in der Begründung des Gesetzesentwurfs thematisiert. Außerdem sind in der Begründung auch Ausnahmen zur Anwendung der PPR 2.0 vorgesehen”, sagt Beatrice Zeiger, Geschäftsführerin der Arbeitskammer des Saarlandes.

zum Artikel

Befragung in den Gesundheitsberufen

Am 15.03. 2015 geschrieben von

Liebe Leserinnen, liebe Leser, Bereits im vergangenen Jahr hat die Arbeitskammer zusammen mit der Arbeitnehmerkammer Bremen und dem Institut Arbeit und Technik (IAT) der Westfälischen Hochschule/Ruhr-Universität Bochum eine Bundesweite Studie mit dem Titel: „Ich pflege wieder, wenn …“ mit mehr als 12.700 Befragten, durchgeführt. Die Ergebnisse waren, dass mindestens 300.000 Vollzeit-Pflegekräfte in Deutschland durch Rückkehr in den Beruf oder Aufstockung der Arbeitszeit zusätzlich zur Verfügung stünden – sofern sich die Arbeitsbedingungen in der Pflege deutlich verbessern. Dabei waren auch attraktive Karrierewege in der Pflege ein Thema.

zum Artikel

Stress-Depression und Burnout-Behandlung, Prognose und Prävention

Am 15.03. 2015 geschrieben von

“Depressive Störungen gehören zu den häufigsten und hinsichtlich ihrer Schwere am meisten unterschätzten Erkrankungen. Schätzungsweise 16 bis 20 von 100 Menschen erkranken irgendwann in ihrem Leben mindestens einmal an einer Depression oder einer chronisch depressiven Verstimmung (Dysthymie). Frauen sind häufiger betroffen als Männer, ältere Menschen öfter als junge”.¹ Eine (Stress-)Depression kann, im Gegensatz zum Burnoutsyndrom, welches wir im letzten Pflegeblogartikel beschrieben hatten, plötzlich und unerwartet eintreten,- wird aber meist von vielen Faktoren ausgelöst. Besteht eine genetisch bedingte Anfälligkeit können akute oder chronische Belastungssituationen, schwere Schicksalsschläge, wie zum Beispiel der Verlust einer nahestehenden Person oder eine schwere Krankheit, sowie eine Änderung…

zum Artikel

Das Burnout-Syndrom

Am 15.03. 2015 geschrieben von

Begriffsdefinition: Der Begriff „Burnout“ beschreibt einen Zustand nach chronischer Überlastung mit mangelnder Gratifikation und sozialer Unterstützung durch Vorgesetzte, das „System“ und/oder Kolleg-innen.  Bei analytischen Fragebogenuntersuchungen konnte man überwiegend die Trias von „emotionaler Erschöpfung“, Depersonalisation“ und „Leistungsmangel“ erkennen.¹ „Burnout“ wurde erstmals im Jahre 1974 von dem amerikanischen Psychotherapeuten Herbert J. Freudenberger beschrieben und damals als Problem von in Sozialberufen tätigen Menschen angesehen.²   Symptome Das Haupt- Symptom des Burnout-Syndroms ist ein Zustand hochgradiger Erschöpfung.³ Es bezeichnet die Situation und das Befinden der Menschen, die sich im Kontext nicht zu bewältigender und/oder als kränkend erlebter vornehmlich beruflicher Belastungen psychisch bzw. psychosomatisch unter…

zum Artikel

Stress und Burnout – Teil 1, Stress

Am 15.03. 2015 geschrieben von

„Ich kann die Woche nicht, ich bin im Stress“; „Ich bin fix und fertig, wir haben nur noch stressige Schichten“; Die Patienten stressen mich“; Meine PDL stresst dauernd rum“; „Ich habe Beziehungsstress“; Die Kinder stressen mich“; Mein Mann stresst mich; „Der ganze Stress macht mich echt krank“!!!

zum Artikel

Noch freie Plätze im Seminar „Gesundheitskompetenz von Beschäftigten in der Kranken- und Altenpflege erweitern und stärken“

Am 15.03. 2015 geschrieben von

„Gesundheitskompetenz von Beschäftigten in der Kranken- und Altenpflege erweitern und stärken“, so heißt das Bildungsangebot, das vom 1. bis 2. Dezember 2022 im Bildungszentrum Kirkel stattfindet. Es gibt noch freie Seminarplätze, zu denen Sie sich gerne anmelden können. Es richtet sich an Beschäftigte, die im Pflegebereich arbeiten.

zum Artikel

Deutscher Pflegetag in Berlin

Am 15.03. 2015 geschrieben von

Am 06. und 07. Oktober fand der Deutsche Pflegetag in Berlin statt. Andreas Dörr und Sandra Breuer aus dem Referat Pflege der Arbeitskammer des Saarlandes waren gemeinsam mit den Vertretern der Arbeitnehmerkammer Bremen, Dr. Jennie Auffenberg und Sabine Wolff, vor Ort.

zum Artikel

Auf dieser Webseite werden Cookies eingesetzt. Nähere Informationen über die Verwendungszwecke, die Art der erhobenen Daten sowie über die Möglichkeiten der Erhebung Ihrer Daten zu widersprechen, erhalten Sie hier: Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen